AP 2000 Modellbetriebe

Die Modellierung des Kraftstoffverbrauchs erfolgt anhand von regionstypischen Modellbetrieben. Hierfür erfassen wir auf Basis von Expertengesprächen an unterschiedlichen Standorten in Deutschland und ausgewählten europäischen Ländern die dominierenden landwirtschaftlichen Verfahrensketten inklusive der eingesetzten Maschinen.
Dabei erfassen wir nicht nur den Status Quo, sondern erfassen auch, wie sich die Verfahrensketten seit 1990 verändert haben und zu welcher Kraftstoffeinsparung die bisherigen Innovationen geführt haben.
Um das künftige Einsparpotential abzuschätzen wagen wir einen Blick in die Zukunft und entwickeln ein Szenario für das Jahr 2030. In den Zukunftsszenarien sollen neben den künftig zu erwartenden Änderungen in den Verfahrensketten auch künftige Ertragsentwicklungen unter veränderten umweltpolitischen Rahmenbedingungen berücksichtigt werden.
Um möglichst realistische Annahmen für die Szenarien zu treffen, binden wir die Expertise aller Projektpartner aus den Bereichen Verfahrenstechnik, Pflanzenbau und Ökonomie ein. Weiterhin validieren wir die Szenarien mit Vertretern der Landtechnikindustrie und landwirtschaftlichen Praxis.
 

Karte

 

Leitung: Nils Höper Thünen Institut